Karin Matthä und Patientin im Operationssaal

OPERATIVE ERFAHRUNG

In mehr als 15 Jahren als operativ tätige Gynäkologin habe ich reichlich Erfahrung gesammelt. Diese hilft mir zu entscheiden, wann eine Operation notwendig ist, und gibt Ihnen die Möglichkeit, von mir als Ihrer betreuenden Fachärztin operiert zu werden.

SPEKTRUM

  • Diagnostische und operative Hysteroskopie + Curettage bei Blutungsstörung, Erkrankungen der Gebärmutterhöhle
  • Konisation bei PAP-Veränderung am Gebärmutterhals
  • Bauchspiegelung (auch single incision technik) bei Gebärmuttermyom, chron. UB-Schmerzen, Kinderwunsch-Abklärung, Endometriose, Entzündungen des inneren Genitale
  • Gebärmutterentfernung mittels Bauchspiegelung, vaginal od. abdominell
  • Retropubische Schlingenplastik bei Harninkontinenz
  • Vordere und hintere Scheidenplastik, Netzimplantate bei Gebärmutter –u/od. Blasensenkung
  • Operative Behandlung bei gut- und bösartigen Brustveränderungen (brusterhaltend, komplette Brustdrüsenentfernung) mit Wächterlymphknoten bzw. Achselhöhlenlymphknotenentfernung

INFO FÜR ZUWEISERINNEN

Für Patientinnen, die einen operativen Eingriff benötigen, weisen Sie die Patientin bitte zu einem präoperativen Gespräch zu. So kann ich persönlich und ausführlich die OP-Aufklärung durchführen und den OP-Termin vereinbaren. Anschließend weise ich die Patientin zur postoperative Kontrolle und weiteren frauenärztliche Betreuung wieder zu Ihnen zurück.

ENDOMETRIOSE

Sehen Sie sich den ORF Fernsehbeitrag, Gesundheitsratgeber zum Thema Endometriose an

Bild des Interviews über Endometriose mit Frauenärztin Karin Matthä

 

ZWEITMEINUNG

Nicht selten wird im Leben einer Frau eine Diagnose gestellt, eine Operation oder Chemotherapie ist nötig. Die Aufnahmefähigkeit in einer solchen Situation, die zunächst Verunsicherung und Angst macht, ist naturgemäß begrenzt. Viele Fragen kommen erst zuhause. Ich berate Sie gerne, denn nur fundiertes Wissen und ausreichende Information über Erkrankung und mögliche Therapieoptionen ermöglichen mündige Entscheidungen. Bringen Sie ihre Befunde mit und ich erkläre Ihnen in ruhiger Atmosphäre detailliert alle Behandlungsoptionen.

Karin Matthä im Operationskittel

Belegärztin

Seit Jänner 2015 bin ich Belegärztin im Sanatorium Kettenbrücke. Sollten Sie über keine Zusatzversicherung verfügen und die Möglichkeit des Selbstzahlens überlegen, können wir problemlos einen Kostenvorschlag bei der OP-Planung für Sie einholen.
Sie können die aus der Behandlung entstandenen Kosten auch in Ihrer Steuererklärung unter Sonderausgaben geltend machen.